user_mobilelogo

Erdkeller1Die Erdkeller in der Ortsgemeinde Knöringen sind vermutlich einmalig in der Pfalz. Nun wurde in ehrenamtlicher Arbeit damit begonnen die aus verschiedenen Erdsorten bestehenden Höhlengänge freizulegen - unterstützt von Mitgliedern der Höhlenforschergruppe Karlsruhe. Diese haben aus Dokumentationsgründen auch bereits Skizzen und Fotos angefertigt sowie die Keller vermessen. Auch die dortige Tierwelt wird untersucht. Im Rahmen einer Schriftenreihe wird die Höhlenforschergruppe Karlsruhe über die Erdkeller berichten.

Erdkeller2Vermutlich zwischen 300 und 350 Jahre alt sind diese Höhlengänge, die etwa zehn Meter tief in das Erdreich hineinragen. Nach links und rechts gehen jeweils noch mehrere Meter lange Seitengänge ab. Früher lagerten hier die Landwirte wegen der gleichbleibenden Temperaturen von sechs bis sieben Grad Kartoffeln und Gemüse. Der Höhlenforschergruppe sind solche in Böschungen angelegte Erdkeller bisher in der Pfalz nirgendwo bekannt. Dass die Höhlen noch so gut erhalten sind, liegt vermutlich daran, dass darüber nur Obstplantagen gepflanzt wurden und keine schweren landwirtschaftlichen Maschinen eingesetzt wurden.

Eine Gefahr, dass die Keller einbrechen, besteht laut Bergbauamt nicht. Dennoch werden die Keller aus Sicherheitsgründen nach der Freilegung verschlossen. Zukünftig ist dann geplant die Höhlengänge für Interessierte immer mal wieder zu öffnen und auch Führungen anzubieten. Somit könnten sie auch touristisch genutzt werden. Schon 1987 hatte man geplant, die Keller nach dem Ausbau der Bahnhofstraße und der Flurbereinigung zu erhalten.

In der SWR Mediathek gibt es in der Landesschau bei 17:54 einen kleinen Beitrag zu den Knöringer Erdkellern. http://swrmediathek.de/player.htm?show=089c31d0-a846-11e6-8e1e-005056a12b4c

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen